Kettengeschichte

Liebe Kinder,
hier beginnt die Geschichte

Der furchtsame Geist aus dem Eisenberg

(Klara aus Bubenbach schreibt):

Geist Fridolin sitzt in seiner Höhle unter der Kirche und kaut Kaugummi. Das ist das einzigste, was jetzt noch hilft. Der Kirchenchor lässt es mal wieder krachen. Er kaut und kaut und stimmt mit sei-nem Zähnegeklapper in den Gesang ein. Wie gruselig: Immer wenn jemand singt, läuft es ihm eiskalt den Rücken runter. Es gibt nur einen Ausweg, er muss umziehen. Gerade als er durch den Lüftungsschacht schlüpft, läuft ihm ein Mann mit langen Kleidern entgegen. „Bist du der heilige Geist?“ fragt der Mann. „Nein, ich heisse Fridolin und suche eine neue Höhle, hier ist es so laut“. „Ach so, dann solltest du zum  Bürgermeister gehen, im Rathaus ist bestimmt Platz für dich….“

Wie kann es weitergehen und was wird Fridolin noch erleben?

Spitzt eure Bleistifte und schreibt bis zum nächsten Mittwoch

euer Förderkreis Kreatives Eisenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *