Eisenbach im Radio!

Vorab-Anhörung im Haus des Gastes

zu tafelder Sendereihe „Tandem“ im Programm SWR 2, Donnerstag 16.2.2017, 10:05 Uhr, gab es das Radio-Feature von Merle Hilbk über die Lichtenbergschule in Eisenbach. (Link zur Sendung …)

 

Die Vorab-Anhörung mit der Autorin versammelte Schüler der heute als Grundschule geführten Lichtenbergschule mit ihren Eltern, Lehrer und ehemalige Schüler über die Generationen hinweg.

paul

Was unterscheidet Mädchen- und Buben-Ranzen?

Der Beitrag mit seinen Interviews vermittelte lebhaft die Herausforderung ‚Schulweg‘ heute und einst.  Es brauchte keine große Aufforderung an das Publikum, die Anekdoten sprudelten: „… verschneite, nichtgeräumte Wege oder querfeldein auf Skiern – bergauf“, „immer kalte Hände“, „kurze Hosen und handgestrickte lange Wollstrümpfe – die Winterkleidung der Buben“.

„Ich mag Eisenbach, weil …“, Grundschüler begründen, weshalb sie gerne in diesem Dorf leben und zur Schule gehen.
Dennoch, nach der Grundschule ist Schluss; die weiterführende Schule – auch die Werkrealschule – gibt es nur noch in der Kreisstadt, mit allen Anforderungen an einen langen Schulweg.

 

Schülerinnen der Musikschule, Nele und Lilith, setzten musikalische Akzente am Klavier – vielen Dank!

liletnele

 



merle-hilbk

Merle Hilbk, geboren 1969, lebt nach langen Jahren in Berlin nun als Schriftstellerin im Schwarzwald. Veröffentlichungen u.a. „Sibirski Punk“ und „Tschernobyl Baby“